X
Trusted Shop
  • Warenkorb (0 Produkte)

    Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

KNX Installation & Smart Home

KNX ist ein standardisiertes und herstellerübergreifendes BUS-System mit zahlreichen Vorteilen. Zu den wichtigsten positiven Effekten einer KNX Installation zählen der reduzierte Energieverbrauch sowie die mit der Automatisierung verbundenen Komfortmerkmale. Aber auch das Thema Sicherheit ist ein Argument für diese Systeme, sofern Zutrittskontrollen mit installiert werden.

Was ist für eine KNX Installation erforderlich?

Was Sie im Detail für die Installation eines KNX System benötigen, hängt vom geplanten Automatisierungsgrad eines Hauses oder einer Wohnung ab. Das kleinste Bussystem besteht aus zwei Komponenten: Einem Aktor und einem Sensor, über die Sie eine Funktion automatisieren. Dies könnte beispielsweise die Beleuchtung eines Kellerraums sein.

Höchstwahrscheinlich wünschen Sie sich jedoch einen höheren Grad der Automatisierung. Entsprechend erfolgt die Planung der erforderlichen Komponenten sowie der Installation der Busleitungen. Vor allem die Auswahl hochwertiger Aktoren und Sensoren ist von Bedeutung. Denn während der Sensor einen Ist-Zustand ermittelt und diese Information in Form eines Telegramms an den Aktor übermittelt, setzt dieser die erhaltene Information in die gewünschte Aktion um.

Informationsaustausch zwischen den einzelnen Busteilnehmern

Doch wie kommunizieren die Busteilnehmer untereinander? Hier stehen mehrere Alternativen zur Auswahl. 

KNX Twisted Pair (KNX TP)

KNX TP ist eine eigens für KNX installierte Leitung und versorgt alle Busteilnehmer mit der erforderlichen Spannung und den Daten. Für die Verbindung zwischen Aktoren, Sensoren und Busleitung sorgen spezielle Steckklemmen. Das CSMA/CA-Verfahren verhindert Datenkollisionen und übermittelt die einzelnen Telegramme nach Priorität mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 9600 Bit/s an die Busteilnehmer. 

KNX Powerline (KNX PL)

KNX PL nutzt die Stromleitung zur Datenübermittlung, wodurch die separate Installation einer Busleitung entfällt. Dieses Übertragungssystem nutzt das Bandspreizverfahren und überträgt die digitalen Informationen über ausgewählte Frequenzen. Allerdings erfolgt die Informationsübertragung nur mit 1200 Bit/s. Bei dieser KNX Installation benötigen Sie eine Stichleitung ins Stromnetz, über die Sie Aktoren und Sensoren einbinden. 

KNX Funk (KNX RF)

Bei dieser Installations-Variante handelt es sich um eine kabellose Verbindung und das aufwendige Verlegen von Leitungen entfällt. Die Methode eignet sich hervorragend für eine nachträgliche Installation eines KNX Bussystems oder für die Erweiterung bestehender kabelbasierter Systeme. Da es sich um die Informationsübermittlung via Funk handelt, sind bei größeren Distanzen zwischen Sensor und Aktor Retransmitter erforderlich. Die Datenübertragungsrate beträgt 16 kBit/s.

KNX Ethernet (KNX IP)

KNX IP basiert auf der kabelgebundenen Datenübertragung über das Internet. Dadurch eignet sich diese Form der Installation eines KNX Bussystems zur Fernsteuerung via Internet von jedem Ort der Welt und bildet die Grundlage für Ihr innovatives Smart-Home. Entscheiden Sie sich für diese Variante einer KNX Installation, berücksichtigen Sie bitte die Vorschriften zum Verlegen von IT-Netzen.

Berücksichtigen Sie bei der Installation leitungsgebundender Bussysteme die Installationsvorschriften. Sie finden diese in der VDE 0100 und weiteren VDE-Vorgaben für Elektroinstallationen, die auch für die Installation von KNX gelten. Genauso sind die KNX-Standards für Busleitungen laut Spezifikationen EN 50090-2-1 und EN 50090-2-2 einzuhalten.

Welche Komponenten sind erforderlich?

Abhängig von der Funktionalität des Bussystems benötigen Sie verschiedenste Komponenten. Diese unterteilen sich in KNX Aktoren, KNX Sensoren und KNX Systemgeräte.

KNX Aktoren

  • Dimmaktoren
  • Relais, die die Beleuchtung schalten
  • Heizungs- und Jalousieaktoren
  • Umwälzpumpe der Heizung
  • Alarmmelder
  • Elektrischer Türöffner
  • Steuerungen von Haushaltsgeräten

KNX Sensoren

  • Lichtschalter
  • Bewegungsmelder
  • Temperaturfühler
  • Verbrauchszähler
  • Fenster- und Türkontakte
  • Windsensoren und Wetterstationen
  • Fernbedienungsempfänger

KNX Systemgeräte

  • Bus Spannungsversorger
  • Schnittstellen und Gateways, wie Sie zur Anbindung an IP-Netzwerke oder externe Diagnosegeräte erforderlich sind
  • Router
  • Verschiedenste Funktionsmodule, um die Bustelegramme zu regeln und zu steuern
  • Visualisierungskomponenten wie Touchdisplays

Ergänzend zu diesen Komponenten benötigen Sie hochwertige Busleitungen, die den erwähnten Standards entsprechen. Informieren Sie sich über unsere Produkte. 

;